Archiv der Kategorie: Tracks

Wo kann man mal ne Runde drehen? Wo sind die beinharten Trails? Wo ist ne Strecke die einen Schauer über den Rücken jagt? Hier gibts die ultimativen Locations!

Der schnelle Bote von Lanzarote – Genussbiken in der Sonne

Die schönste Zeit im Jahr ist die Urlaubszeit. Für den einen bedeutet Urlaub Party bis der Arzt kommt, für den Anderen faul in der Sonne liegen. Wieder andere holen in den zwei bis drei Wochen ihr ganzes Leben nach und wollen soviel wie möglich erleben und machen. Was macht ein Biker? Biken, klaro! Der Downhiller stürzt sich weiter die Berge hinunter, der Cross-Country-Freak stampft Kilometer für Kilometer in die Piste usw.

Wir sind da völlig anders!

Schon bei der Vorbereitung des Urlaubs stand die Erholung und das Gewinnen von Abstand zum Alltag im Vordergrund. Einfach nur entspannen. Keinen Gedanken an den Biketransport verschwenden, nicht überlegen wie der Helm, die Nahrungsmittelergänzungen, die Schuhe und Gott weiß was noch in den Koffer passen sollen. Einfach nur das Nötigste. Bikehose, Shirt, Handschuhe, Laufschuhe. Die Handschuhe lassen sich auch für das Fitnessstudio nutzen, Laufschuhe und Shirt halt zum Laufen, Biken und für das Studio. Laufhose geht auch als Badehose. Kleiner Rucksack und Verbandstasche. Mehr Sportzeug braucht kein Mensch. Damit sind alle Eventualitäten abgedeckt. So lassen sich fast alle Landsportarten (die einem dann vielleicht doch in den Sinn kommen) betreiben. Der schnelle Bote von Lanzarote – Genussbiken in der Sonne weiterlesen

Willingen 2004 – 2 Tage, 2 Teams, 2 Meinungen – Ausnahmezustand nach Terminplan

Freitag, 6 Uhr morgens, letzter Urlaubstag und der Wecker schellt! Ein Albtraum? Nein, eines der Opfer, die das mtb-extreme-Team für das Ziel, die größte und beste redaktionell geführte Mountainbike-Site ohne Gewinnabsichten im Web zu werden, bringt. Mürrisch und sichtlich angenervt schütten wir uns 2-3 Eimer Kaffee in den Hals und schlafwandeln zum Auto. Doch der Tag beginnt besser als erwartet. Keine Staus, kaum Verkehr. Entweder sind alle noch im Bett, oder die Benzinpreiserhöhung zeigt Wirkung. Ruckzuck sind wir im Hochsauerland, sozusagen im Transwarp-Tempo. Willingen 2004 – 2 Tage, 2 Teams, 2 Meinungen – Ausnahmezustand nach Terminplan weiterlesen

Landschaftspark Duisburg-Nord – Malocheridylle und Industrieromantik

Geschrieben von Dirk
„Frau ich muss los zur Maloche auffe Hütte“! So wurde damals und noch heute in manchen Wohnungen im Ruhrpott geredet wenn der Mann zur Arbeit ging. Auch in Duisburg-Meiderich war es so, wo von 1903 bis 1985 im Hüttenwerk noch Stahl gekocht wurde. Dann wurde die letzte Schicht gefahren und die Hochöfen ruhten, was die Produktion von Stahl betraf, für immer. Aus dem Ende wurde ein Neuanfang, ein noch nie da gewesener Landschaftspark entstand. Dem alten Werk wurde neues Leben eingehaucht und das Areal wieder von der Natur übernommen. Wo früher malocht wurde und es kein Grün gab, weil dort Tausend Tonnen von Stahl, Schrott und Zusätzen für die Herstellung von Stahl lagerten. Diese Zeit ist vorbei und man lässt der Natur ihren freien Lauf. Das Landschaftbild welches dabei entsteht ist genial und faszinierend zugleich.  Landschaftspark Duisburg-Nord – Malocheridylle und Industrieromantik weiterlesen

Die Schweiz ist Ruhrgebiet oder etwa nicht? Sonsbecker Schweiz

Jeden Tag auf dem Haustrail ist auf der Dauer nicht wirklich „prickelnd“. OK, man kann gut seine Ausdauer und Kondition überprüfen, doch dann kommt der Punkt an dem man einfach was anderes sehen möchte. Es wäre naheliegend eine Bikezeitung aufzuschlagen und einen dieser schönen Trails raus zu suchen und hin zu fahren bzw. zu fliegen. Kurz am Wochenende nach Bayern oder sonstwo hin geht auch mit dem Flugzeug nicht so einfach, besonders dann nicht wenn man sein Mountainbike mitnehmen möchte (Unser Preistipp: Germanwings zig Locations zum Spottpreis. Mountainbike 15 Euro extra). Echte Ruhrgebietler wissen: Der Pott kocht! Die Schweiz ist Ruhrgebiet oder etwa nicht? Sonsbecker Schweiz weiterlesen

Moers – Die mtb-extreme Haustrecke

Geschrieben von Dirk
Die Strecke die wir hier vorstellen, ist nur eine von vielen Varianten die in diesem Areal möglich sind. Mit seinen vielen Wanderpfaden und Reitwegen bietet der Baerler Busch viele Möglichkeiten. Start und Ziel sind angrenzend an einer Halde des Gewerbegebiets Lohmannsheide welches zwischen Moers und Duisburg-Baerl liegt. Die Halde würden wir gerne mit in die Strecke einbeziehen, aber leider sind MTB-Fahrer und andere Leute die sich sportlich betätigen wollen, nicht erwünscht. Der Förster der die Halde gepachtet hat verscheucht jeden der nur einen Fuß auf die Halde setzt und droht mit Anzeige. Da die Halde wegfällt, ist die Strecke was für CrossCountry-Fahrer.  Moers – Die mtb-extreme Haustrecke weiterlesen

Türkei – Schnauze voll!!! Unsere Flucht in das Land von Vater Ata Türk!

Regen, Hagel und Graupelschauer vermiesen uns hier in Deutschland das biken gründlich. Urlaub! Das Zauberwort! Aber wohin? Nach Mallorca? Nee! Zu kommerziell! Nach langem suchen wurden wir fündig, die Mittelmeerregion. Türkei. Ein ideals Ziel für Hobby- und Freizeitsportler. Am frühen Morgen in die Berge zum biken oder ein Stück höher zum Snowboarden, anschließend ans Meer zum Baden. Sozusagen drei in einem. In die Türkei kommt man supergünstig und relativ schnell. Ab Januar bis März bekommt Ihr eine Woche zum Preis von 200-300 Euro inkl. Halbpension im Fünf-Sterne Hotel. Tchibo sei dank! Für sagenhafte 250 Euro haben wir uns in den Flieger gesetzt und uns die Türkei angeschaut. Der Flug von Düsseldorf nach Antalya dauert circa zweieinhalb Stunden. Zum
Thema Bike: Leihen lohnt sich nicht, außer ihr wollt den Nervenkitzel und stürzt Euch mit Aldibikes die Trails runter. Fragt einfach bei der Buchung nach, normalerweise zählt das Bike als Sportgerät und kann ohne Aufpreis mitgenommen werden (Zum Thema Bike und Fliegen wird es in Kürze auch noch einen ausführlichen Artikel geben) Türkei – Schnauze voll!!! Unsere Flucht in das Land von Vater Ata Türk! weiterlesen

Biken im Sauerland – Alle Wege führen in den Sauerlandstern – oder?

Tja, die „Normalen“ unter uns denken beim Thema Sauerland wahrscheinlich als erstes an Party, People und Sex im Sauerlandstern. Die etwas stärker „Motivierten“ denken als erstes an das Bikefestival Willingen. Aber die wirklichen Freaks träumen von kilometerlangen Uphills, knackigen Trails und knallharten Downhills. Doch wie immer stellt sich die Frage: „Wo zum Teufel sind die verdammten Wege“? Die Bikearena Sauerland ist ein Areal von 30 Strecken mit einer Gesamtlänge von rund 1.140 Kilometern und ca. 22.000 Höhenmeter. Ein richtiges Eldorado für Biker. Für die Bikearena Sauerland gibt es einen Kartensatz zum Preis von 24.80 DEM oder 12,68 Euro. Für diesen Preis bekommt man 30 einzelne
Karten. Auf jeder Karte ist die Strecke eingezeichnet und nocheinmal kurz beschrieben. Biken im Sauerland – Alle Wege führen in den Sauerlandstern – oder? weiterlesen

Biken in Ägypten! Oder, wie ich lernte die Klimaanlage zu lieben!

Es war wieder soweit: Der Job, das Wetter und überhaupt alles ging uns auf die Nerven. Urlaub, das Zauberwort, wie immer!!! Doch wohin? Warm mit Sonnengarantie. Ägypten war die Lösung. Mit mehr als 360 Sonnentagen im Jahr ein gradezu ideales Urlaubsziel für uns schlecht Wetter gewohnten Deutschen. Auch die moderaten Preise sprechen für sich, 409 Euro, 5 Sterne, Halbpension. Ein Schnäppchen! Hurghada, ein Traumziel für Wassersportler. Wo Trendsportarten, wie Kite-Boarding, ausgeübt werden, muß es doch auch was für Mountainbiker geben. Eine Woche später sitzen wir im Flieger, die Bikes bleiben aus Bequemlichkeit zu Hause. Nach circa fünf Stunden Flug steigen wir müde, aber zufrieden aus dem Flieger. Kein umständliches Pickup der Bikes, Koffer einsammeln und auf zum Hotel. Da wir einen Nachtflug erwischt haben, verschlafen wir ersteinmal das Frühstück. Sehr ungewöhnlich für Deutsche! Gegen Mittag starten wir unsere Erkundungstour auf „Schusters Rappen“. Nachdem wir die große „Schopping Mall“ in der unmittelbaren Umgebung des Hotels erkundet haben, stellen wir mit Entsetzen fest, dass sich hier das gleiche Bild wie in der Türkei bietet. Die Mountainbikes sind (wie, wenn wir ehrlich sind, nicht anders erwartet) ein Albtraum. Biken in Ägypten! Oder, wie ich lernte die Klimaanlage zu lieben! weiterlesen