Schlagwort-Archive: Test

Was kann was? Umfangreiche Tests rund um das Thema Mountainbiken

Apple-AirPods – Freiheit um der Freiheit willen

Natürlich sind wir bekennende Apple-Fan-Boys. Die meisten Spielzeuge finden sofort nach Veröffentlichung den Weg in unsere Taschen. Manches wird erst kritisch diskutiert – letztendlich aber doch gekauft. Apple versteht es immer wieder Begehrlichkeiten durch Reduzierung hervorzurufen. Das Diskettenlaufwerk, die seriellen Schnittstellen, das CD-Laufwerk wurden zum Wohle aller abgeschafft. Der genialste Coup aus unserer Sicht: Das Streichen der Kopfhörerkabel. Mit dem erscheinen der AirPods und dem zeitgleichen Verzicht auf die Klinkenbuchse des iPhones läutet Apple den Niedergang der kabelgebundenen Kopfhörers ein. Am Anfang waren wir wie üblich skeptisch. Lohnt sich die 179 Euro Anschaffung? Ist der Kopfhörer so gut? Kann der Kopfhörer sich im mehrmonatigen Test bewähren? Apple-AirPods – Freiheit um der Freiheit willen weiterlesen

Apple Watch Series 2 im Test für Mountainbiker – Wieviel weniger ist mehr?

Designgurus und Typo-Päpste postulieren seit Anbeginn der Zeit ihr Paradigma „Weniger ist mehr“. Für uns stellt sich die Frage: Wieviel weniger ist mehr? Zugegeben – wir sind echte Apple-Fan-Boys. Design, Haptik, Usability usw. sind über jeden Zweifel erhaben. Leider wird die Zuverlässigkeit an vielen Stellen durch eine extrem starke Gängelung des Users erreicht. Mit der Apple Watch Series 2 hat Apple ein neues Rennpferd auf die Piste geschickt. Während die erste Version für Sportfreaks aufgrund des mangelnden GPS-Moduls schlicht und ergreifend Schrott war, schickt sich die Apple Watch Series 2 an, eine treue Begleiterin in allen Sportlebenslagen zu werden. Apple Watch Series 2 im Test für Mountainbiker – Wieviel weniger ist mehr? weiterlesen

MV Agusta F3 675 – Heißes Eisen für echte Kerle und böse Mädchen

Mtb-extreme wäre nicht extreme, wenn wir nicht auch gelegentlich über den Tellerrand schauen. Es gibt neben dem Mountainbike durchaus andere Sportgeräte, die man sich anschauen muss. Natürlich sollten zwei Räder unbedingt sein. So auch bei unserem Ausflug in die motorisierte Zweiradwelt. Motorräder bauen können viele Hersteller. Gute Motorräder bauen können ein paar Hersteller. Überragende Motorräder können nur ganz wenige bauen – wie MV Agusta. Nach vielen Rennsiegen verschwand der legendäre Hersteller MV Agusta von den Rennstrecken dieser Welt. Jahrzehnte war es still geworden um die italienische Bikeschmiede. Mit der F4 meldete sich MV eindrucksvoll zurück. Schön, schnell und unsagbar teuer. 2012 erblickte die kleine Schwester, die MV Agusta F3, das Licht der Öffentlichkeit. Eine Diva wie sie im Buche steht.  MV Agusta F3 675 – Heißes Eisen für echte Kerle und böse Mädchen weiterlesen

Fullcontrol Bodyweight Trainings-App im Test – Harder, Faster… HITT

Bodyweight, HITT, Tabata, Crossfit, Freeletics sind tolle neue Wortkreationen um ein Thema, das so alt wie der Sport selbst ist, zu beschreiben: Training. So langsam kommt das hochintensive Intervall Training (kurz HITT) in den Köpfen deutscher Sportbegeisterter an. Auf modernen Smartphones tummeln sich eine Vielzahl von virtuellen Trainern. Wir sind bekennende Freeletics-Fans. Das ist unsere Referenz. Der neue Herausforderer nennt sich schlicht und ergreifend: Fullcontrol. Der Slogan: Wir machen Athleten und keine Workouts. Doch was kann das Training? Ersetzt es einen Trainer? Wird der Besuch des Fitnessstudios damit obsolet?Wer beim Biken eine gute Figur machen möchte, kommt längst nicht mehr mit Kilometer- und Höhenmeterbolzerei aus. Arme, Rücken, Oberkörper, Bauch, all das sollte für eine ausgewogene Bemuskelung trainiert werden.

Fullcontrol Bodyweight Trainings-App im Test – Harder, Faster… HITT weiterlesen

MSX-Mainstream-BackPack 48° Padded Devicemodul – Größer ist größer

Wir leiden alle unter Gigantomanie. Alles wird ständig größer, weiter, besser, schneller. So auch unsere Computerausstattung. Aus den stromfressenden Rechnern, die ihr tristes Dasein unter dem Schreibtisch fristeten, sind heute stylische Wegbegleiter geworden, die jeder Hipster als Zeichen seines persönlichen Status durch die ganze Weltgeschichte kutschiert. Jeder der etwas auf sich hält, schleppt sein MacBook mit. Die meisten Hipster legen viel Wert auf gutes Design und werden mit 99 prozentiger Wahrscheinlichkeit einen MSX-BackPack 48° haben (wenn nicht, sind es halt keine echten Hipster).

MSX-Mainstream-BackPack 48° Padded Devicemodul – Größer ist größer weiterlesen

Biketest: Peugeot Allu­re AS01 – Schwarzes Biest – Made in France

Franzosen sind ja bekanntlich ein Völkchen für sich. Allerlei Komisches kommt aus unserem Nachbarland: Froschschenkel als Delikatesse, ein paar fragwürdige Helden in Form der drei Musketiere, schlechte Autos und geile Bikes. Stop! Komisch? Geil? Ja. Das Peugeot Allure ist eines der schönsten Urban Bikes die uns in den letzten Jahren unter den Hintern gekommen sind. Matt, schwarz, schön und schnell. Das sind die herausragenden Eigenschaften des Carbon-Flitzers.  Biketest: Peugeot Allu­re AS01 – Schwarzes Biest – Made in France weiterlesen

Rücklicht Raypal RPL-2261 im Test – Der Neuralisator

Auf der Straße herrscht Krieg. Wer mit dem Bike tagtäglich im Straßenverkehr unterwegs ist, der muss sich mit allerlei Ärgernissen herumschlagen. Das schlimmste von allen Ärgernissen sind Autofahrer, die ihren Führerschein scheinbar auf dem Jupiter gemacht haben. Da ist soviel Platz, dass keine Rücksicht auf andere genommen werden muss. Nur blöd, dass wir hier auf der Erde sind. Logischerweise sollte bei den Autofahrern auf den Resetknopf gedrückt werden. Das klappt am besten mit dem „Neuralisator“. Wer das Gerät nicht kennt, sollte sich den extra dafür gedrehten Werbefilm „Men in Black“ anschauen. Ein kurzer roter Blitz und schon kann man die asozialen Verhaltensweisen abstellen.
Mit dem Raypal Rücklicht lässt sich das auf einfache Weise bewerkstelligen. Einfach am Sattelrohr befestigen einschalten und los geht das „blitzgedingse“. Rücklicht Raypal RPL-2261 im Test – Der Neuralisator weiterlesen

Hercules Viper Pro im Test – „Glück Auf“ sagt das Carbonbike

Alles Gute kommt aus Deutschland. Stahl, Kohle und vor allem Innovationen. Dinge wie MP3 sind eine Erfindung aus Deutschland, die deutsche Kohle ist die qualitativ hochwertigste. Deutsche Spezialstähle sind bis heute unerreicht. Das Hercules Viper Pro Carbon tritt also in große Fußstapfen. Kann es die Erwartungen an deutsche Ingenieurskunst und Verarbeitung erfüllen? Oder ist es mehr Blech als Stahl, mehr Strohfeuer als Kohlenglut? Schellack anstelle von MP3. Viele hochwertige Mountainbikes und Rennräder setzen auf den leichten Werkstoff. Carbonfaser gilt als Werkstoff der Zukunft. In Verbindung mit immer ausgefeilteren Produktionsmethoden rückt die Hochtechnologie langsam aber sicher in Richtung Mainstreammarkt vor. Der Preisverfall ist enorm. Während ein Carbonbike vor einigen Jahren locker die 5000 Euro-Marke durchbrach, sind heute vereinzelt Carbonbikes für 1000-1500 Euro auf dem Bikemarkt zu finden. Hercules Viper Pro im Test – „Glück Auf“ sagt das Carbonbike weiterlesen

Bike-Short Back-Country Icon im Test – Der Kult-Klassiker

Mode ist vergänglich. Vergänglicher als Ruhm und Ehre. Vergänglicher als Anerkennung. Spätestens wenn ein Trend vorbei ist, fragen sich die Trendsetter, die schon einem neuen Hype folgen, wie sie den vorhergehenden nur gut finden konnten. Es gibt allerdings einige Kleidungsstücke, die zum Klassiker geworden sind. Allen voran die Jeans. Seit dem sie ihren Siegeszug im vorletzten Jahrhundert antrat, ist sie nicht mehr aus den Modezeitschriften wegzudenken. Gleiches gilt für den Turnschuh, oder neudeutsch: Sneaker. Er ist einfach da und nicht mehr unter zu kriegen. Jeder hat mindestens ein Paar im Schrank. Bei den Frauen gehört das kleine Schwarze zum guten Ton, wie beim Mann das Einstecktuch im Anzug. Wie diese berühmten Vertreter, schickt sich die Back-Country Icon an, ein Klassiker bei den Mountainbikern zu werden.  Seit mehr als 15 Jahren ist dieses coole Textil von MSX-Mainstream auf dem Markt. Doch kann die Hose sich gegen modernere Mitbewerber durchsetzen? Entspricht sie noch dem Stand der Technik? Bike-Short Back-Country Icon im Test – Der Kult-Klassiker weiterlesen

BackPack 48 Grad von Mainstream-MSX im Test – Die heiligen drei Könige

Melchior, Kasimir und Balthasar sind die Namen der heiligen Drei Könige. Sie brachten dem Christuskind Geschenke. Natürlich schleppten sie Weihrauch, Myrrhe und Gold nicht mit bloßen Händen heran. Welche Behältnisse zum Einsatz kamen, ist nicht näher überliefert. Wenn die „Tres Amigos“ jedoch eine Wahl gehabt hätten, wären sie sicher mit dem BackPack 48 Grad von Mainstream-MSX unterwegs gewesen. Mit 25 Litern Inhalt spielt er zwar eine Liga unter den großen Messengerbags, dafür ist er dann voll beladen auch von normalen Menschen tragbar. Da das Trio Infernale aber nicht die Wahl hatte, musste der kleine Jesus mit einer Handvoll Gold, Myrre und Weihrauch vorlieb nehmen. Das man mit so wenig keine Altersvorsorge aufbauen kann, hätten die heiligen Drei Könige sicherlich bei genauerer Abwägung ihres Tuns erkennen können. Wahrscheinlich wäre der Backpack 48 Grad dann schon vor ein paar Tausend Jahren erfunden worden und MSX wäre heute so etwas wie der Leibschneider des Vatikans. BackPack 48 Grad von Mainstream-MSX im Test – Die heiligen drei Könige weiterlesen