Die F-AS-T Formel

Jetzt (p)feil-schnell werden – Buchvorstellung: Die F-AS-T Formel

Herz und Nieren sind Motoren… So lautet es in einer bekannten Volksweise der Deutschbarden „Rammstein“. Es ist uns ein Rätsel, wieso ausgerechnet eine skandalträchtige Band wie diese, es für Sportler zu 100% auf den Punkt bringt. Um direkt bei den Vergleichen aus der Automobilbranche zu bleiben, kann ein Grundsatz postuliert werden, der gleichermaßen für Sportler wie auch für Automobile gilt: Mehr Sprit bedeutet mehr Leistung. Allerdings lässt sich das nur bis zu einem bestimmten Punkt umsetzen. Der nächste Gedanke: Besserer Sprit. Auch hier ist die Parallele zum Körper offensichtlich. Wenn ich aus meinem Körper mehr Leistung abrufen möchte und mein Training nicht weiter steigern kann, dann muss ich am Treibstoff, sprich die Nahrung, optimieren. Genau darum geht es im hier vorgestellten Schmöker. Das Buch die F-AS-T Formel macht Euch „Feil-Schnell“ 

Wirkung von Lebensmitteln verstehen – Feil-Methode

Es geht weniger um die Befolgung von Diätplänen, sondern mehr um das Verstehen von Wirkungen und dem Zusammenhang von Training und Ernährung. Ausführlich werden viele Lebensmittel beschrieben und deren Wirkung auf die Leistung bzw. auf den Organismus. Es wird erklärt, wann welche Nahrungsmittel wie auf den Körper und die Leistung einwirken. Fragen, wie was nach dem Training gegessen werden kann, welche Gewürze die Regeneration fördern, welche Kräuter die Abwehrkräfte stärken, werden leicht verständlich erklärt. Man muss weder Arzt noch Diätassistent sein, um den Ausführungen zu folgen.

Die zwei Autoren in Form von Vater Dr. Wolfgang Feil (seines Zeichens Doktor der Medizin) und Friederike Feil (erfolgreiche Crossläuferin und natürlich auch mit einem Mastertitel ausgestattet) ergänzen sich optimal. Man merkt dem Buch an, dass hier nicht stumpf biochemische Zusammenhänge aufgezählt werden, sondern echte Erfahrungen für Fakten sorgen. Im Kern ist die F-AS-T Formel nicht neu. Auf den Punkt gebracht, geht es um eine reduzierte Kohlenhydrataufnahme in Verbindung mit geänderten Trainingsgewohnheiten. Low-Carb und Low-Train werden in dem Buch zum Dogma und sollen Leistung bereitstellen, wenn sie gebraucht wird: Im Wettkampf

Die F-AS-T Formel – 2fast4you

Das diese Methode funktioniert, wird durch viele Referenzsportler belegt, die nach der F-AS-T Formel trainieren und im Buch ihre Erfahrungen kundtun. Fast steht im übrigen nicht nur für „schnell“. Es ist ein Akronym für F= Fettstoffwechsel, AS= allgemeine Stabilität und T= Topleistung.

Eine Hauptthese des Buchs beruht auf der Tatsache, dass in fetthaltigen Speisen mehr Energie gespeichert ist als in kohlenhydrathaltigen Nahrungsmitteln. Das die Kohlenhydratdepots nur für eine kurze sportliche Belastung ausreichen und der Körper danach erst auf Fettdepots zur Energiegewinnung zurückgreift, dürfte jeder Ausdauersportler wissen. Wie aber der Körper gezielt darauf trainiert werden kann, Fett anstatt Muskelmasse zur Energiegewinnung einzusetzen, darum ranken sich viele Mythen. Das Buch greift genau diese Thematik auf. Basics, wie der nüchterne morgendliche Lauf, nutzen nicht nur Sportler, um den Fettstoffwechsel auf Touren zu bringen. Wer nur sein Gewicht langfristig reduzieren möchte, findet in dem Buch ausreichend Informationen zum Thema. Es ist zu lesen, welche Nahrungsmittel wie zu bewerten sind. Leider muss ich eingestehen, dass einige meiner Lieblingsspeisen dort zum absoluten No-Go erklärt werden. Tschüss Nutella!!!

Fazit: Das Buch hilft einen leichten Einstieg in die Geheimnisse von Ernährung und Training zu finden. Anfänger und Fortgeschrittene können gleichermaßen von den Erkenntnissen der Feils profitieren. Mir persönlich fehlt ein ganz großes Thema: Vegane und vegetarische Ernährung. Das kommt im Buch viel zu kurz. Zum einen sollte eine gesunde Ernährung im Vordergrund stehen und zum anderen natürlich das Wohl der Tiere. Wer also seine Leistung durch die Zufuhr tierischer Produkte steigert (bei vielen Kraftsportlern noch ein Dogma), begibt sich zumindest auf einen moralisch und ethisch fragwürdigen Pfad. Wir verstehen Sport ganzheitlich. Dazu zählt auch eine nachhaltige und tierqualfreie Ernährung. Wer sich schon länger mit Sport und veganer oder vegetarischer Ernährung auseinander gesetzt hat, findet im Buch einige neue und interessante Ansätze.

Mehr vegane und/oder vegetarische Tipps wären toll

Wir würden das Buch jedem ambitionierten Sportler ans Herz legen. Für viele Freizeitsportler steht die Gesundheit im Vordergrund. Gerade diese Zielgruppe kann von dem Buch profitieren. Der Rezeptteil könnte etwas besser strukturiert sein und vor allem ausführlichere Beschreibungen bezüglich der Nährwerte beinhalten. Was uns wirklich negativ aufstösst, ist der enorm hohe tierische Proteinanteil (auch wenn auf Nachhaltigkeit hingewiesen wird). Die Augen dürfen vor unsäglichem Tierleid nicht verschlossen werden. Das Höchstleistungen mit veganer Ernährungsweise gelingen, beweisen eine große Anzahl erfolgreiche Sportler. Als Beispiel hier nur einige die vegetarisch oder vegan leben: Edwin Moses, Boris Becker, Natascha Badmann, Serena & Venus Williams und noch viele andere.

Wer sich für die Sommermonate noch in Form bringen möchte, sollte das Buch schleunigst bestellen. Mit ein wenig Glück könnt Ihr dann noch bei den Herbstwettkämpfen von der Mehrleistung durch eine zielgerichtete Ernährung profitieren.

Mehr Infos:
Taschenbuch: 200 Seiten
Verlag: Forschungsgruppe Dr. Feil;
Auflage: 2 (1. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3000460705
Preis: EUR 19,95
https://www.dr-feil.com

Schreibe einen Kommentar