Buchvorstellung: Tim Brink Mountainbiken – Vom Einsteiger zum Könner

Vom Ungläubigen zum Bekehrten? So könnte der Titel ebenfalls lauten. Oder „Was Sie schon immer über das Mountainbiken wissen wollten, sich jedoch nicht zu fragen wagten“. Dieses durch und durch gelungene Werk als Handbuch zu bezeichnen wird der Sache nicht gerecht. Besser wäre wohl „MTB-Almanach“ oder „Bibel des Bikens“. Auf über 180 Seiten im ganz und gar nicht Taschenbuch gerechtem Format, erklärt Tim Brink verständlich und reich bebildert, um was es beim Biken geht. Aufgegliedert in verschiedene thematische Unterteilungen bietet das Buch Lesestoff für jeden Biker.

Grundlagen für Mountainbiker

Solides Grundlagenwissen für Mountainbike-Einsteiger Anfänger finden hier solides Grundlagenwissen und Profis können ihr Wissen vertiefen. Angefangen bei der Geschichte und der Entstehung des Mountainbikens über die Entwicklung bis Heute findet man einen guten Einstieg in das Buch. Die unterschiedlichen Arten des Bikens, wie Cross-Country, Downhill, Freeriding usw., werden mit vielen Bildern in ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden erklärt. Wer glaubt, dieses Wissenswerk müsse stur von vorne bis hinten durchgeackert werden liegt völlig falsch. Mit Inhaltsverzeichnis
und Schlagwortverzeichnis kann man dieses Buch als Lexikon missbrauchen. Da jedes Thema ein Kapitel mit Unterpunkten erhalten hat, können gezielt Informationen recherchiert werden. Neben den grundsätzlichen Dingen des täglichen Lebens eines Bikers, kommen auch technisches Know-how und Fahrtechnik nicht zu kurz. In sich ergänzender Weise geben Bilder und Text die Informationen klar und auch für totale Einsteiger verständlich wieder. Nützliche Infos zur Bikepflege gepaart mit einfachen Reparaturanleitungen helfen vom lokalen Bikeshop unabhängig zu werden. Sicher ist nicht gewollt, den Zweiradmechaniker zu ersetzen, doch es ist schon sinnvoll, seine Schaltung selbst einstellen zu können. Tipps zum Einstellen von Bremsen, Federelementen usw. finden sich im Buch von Tim Brink wieder. Neben der Technik ist der persönlichen Schutzausrüstung einiges an Seiten gewidmet und die Fahrtechnik kommt auch nicht zu kurz. Nachdem das Gehirn bis zum bersten mit Infos über Helme, Protektoren, Handschuhe und sonstigen Maßnahmen zum Schutze der Gesundheit gefüllt wurde, kann man seine durch aufmerksames lesen und betrachten der Bilder erworbenen Fahrfertigkeiten in der Natur umsetzen.

Viele Fahrtechnik Tipps

Fahrtechnik und vieles mehr Richtiges Bremsen, Bunny Hop und viele andere Fahr- und Sturztechnik-Tipps erleichtern das bewältigen von Hindernissen und geben zusätzliche Sicherheit. Neben diesen Kapiteln gibt es noch einiges an Informationen zum Thema Ernährung, Pulsmesser, Reiseapotheke, Tourenplanung usw..
Fazit: Da der Sommer dieses Jahr ausbleibt, muss man sich nach alternativen bei der Freizeitgestaltung umschauen und lesen bildet ja bekanntlich. Sicherlich gibt es Bücher, die detaillierter Auskunft geben, doch für den Überblick und für die schnellen Informationen ist das Buch „Mountainbiken“ optimal. Es gewährt dem Einsteiger, wie auch dem alten Hasen einen umfassenden Einblick in die Materie. Mit dem in diesem Buch vermittelten Wissen erhält man eine solide Grundlage, mit der man auch für „schwerere“ Fachlektüre genügend vorgebildet ist.

Titel: Mountainbiken
Autor: Tim Brink
Umfang: 192 Seiten, 334 Farbfotos, 39 farbige Abbildungen, Format 21 x 26,5 cm, gebunden
ISBN: 978-3-7688-1913-8
Preis: EUR: 19.90
Bestellung und mehr Infos: http://www.delius-klasing.de

Schreibe einen Kommentar