Schlagwort-Archive: Biketest

MV Agusta F3 675 – Heißes Eisen für echte Kerle und böse Mädchen

Mtb-extreme wäre nicht extreme, wenn wir nicht auch gelegentlich über den Tellerrand schauen. Es gibt neben dem Mountainbike durchaus andere Sportgeräte, die man sich anschauen muss. Natürlich sollten zwei Räder unbedingt sein. So auch bei unserem Ausflug in die motorisierte Zweiradwelt. Motorräder bauen können viele Hersteller. Gute Motorräder bauen können ein paar Hersteller. Überragende Motorräder können nur ganz wenige bauen – wie MV Agusta. Nach vielen Rennsiegen verschwand der legendäre Hersteller MV Agusta von den Rennstrecken dieser Welt. Jahrzehnte war es still geworden um die italienische Bikeschmiede. Mit der F4 meldete sich MV eindrucksvoll zurück. Schön, schnell und unsagbar teuer. 2012 erblickte die kleine Schwester, die MV Agusta F3, das Licht der Öffentlichkeit. Eine Diva wie sie im Buche steht.  MV Agusta F3 675 – Heißes Eisen für echte Kerle und böse Mädchen weiterlesen

Biketest: Peugeot Allu­re AS01 – Schwarzes Biest – Made in France

Franzosen sind ja bekanntlich ein Völkchen für sich. Allerlei Komisches kommt aus unserem Nachbarland: Froschschenkel als Delikatesse, ein paar fragwürdige Helden in Form der drei Musketiere, schlechte Autos und geile Bikes. Stop! Komisch? Geil? Ja. Das Peugeot Allure ist eines der schönsten Urban Bikes die uns in den letzten Jahren unter den Hintern gekommen sind. Matt, schwarz, schön und schnell. Das sind die herausragenden Eigenschaften des Carbon-Flitzers.  Biketest: Peugeot Allu­re AS01 – Schwarzes Biest – Made in France weiterlesen

Test „Billig Fixie“ – Muddyfox Fixie – Nix ist nix!

Voll im Trend liegen aktuell sogenannte Fixies. Den Veteranen unter Euch schon lange bekannt, entdecken vermeintliche Hipster und Möchtegerns den Spaß am Singlespeed und Fixed Gear fahren. Bei einem Fixie liegt die Faszination im Verzicht. Reduziert auf das Wesentliche. Das geht exorbitant geil und teuer mit einem Schindelhauer oder superbillig und trashig mit einem Muddyfox. Es stellt sich die Frage nach dem wie viel ist genug? Da wir weder Tod noch Teufel scheuen, haben wir das Billig-Fixie ohne Rücksicht auf unser eigenes Leben getestet.
Der Hype um die hippen Singlespeed bikes steuert seinem Höhepunkt entgegen und wir fiebern mit. Um den Geldbeutel nicht über Gebühr zu strapazieren sollte es ein extrem günstiges Fixie werden. Das Muddyfox Fixie ist im Angebot für circa 125 Euro inkl. Versand zu ergattern. Doch reicht so wenig Geld aus, um einen das Lebensgefühl eines Fahrradkuriers nahe zu bringen? Test „Billig Fixie“ – Muddyfox Fixie – Nix ist nix! weiterlesen

Hercules Viper Pro im Test – „Glück Auf“ sagt das Carbonbike

Alles Gute kommt aus Deutschland. Stahl, Kohle und vor allem Innovationen. Dinge wie MP3 sind eine Erfindung aus Deutschland, die deutsche Kohle ist die qualitativ hochwertigste. Deutsche Spezialstähle sind bis heute unerreicht. Das Hercules Viper Pro Carbon tritt also in große Fußstapfen. Kann es die Erwartungen an deutsche Ingenieurskunst und Verarbeitung erfüllen? Oder ist es mehr Blech als Stahl, mehr Strohfeuer als Kohlenglut? Schellack anstelle von MP3. Viele hochwertige Mountainbikes und Rennräder setzen auf den leichten Werkstoff. Carbonfaser gilt als Werkstoff der Zukunft. In Verbindung mit immer ausgefeilteren Produktionsmethoden rückt die Hochtechnologie langsam aber sicher in Richtung Mainstreammarkt vor. Der Preisverfall ist enorm. Während ein Carbonbike vor einigen Jahren locker die 5000 Euro-Marke durchbrach, sind heute vereinzelt Carbonbikes für 1000-1500 Euro auf dem Bikemarkt zu finden. Hercules Viper Pro im Test – „Glück Auf“ sagt das Carbonbike weiterlesen

E-Bike-Test Grace wie Race – Easy S Red Dot im Test

E-Bikes sind doch für alte Leute? Das ist doch nur was für Rentner! Das ist nix für Sportler! „Schlappi“ und noch viele andere Dinge musste ich mir sagen lassen. Aber: So what..!!! Ein Mann, ein Wort! Dass natürlich nicht irgendein E-Bike in Frage kommt, erklärt sich von selbst. Doch welches sollte es sein? Die Idee ein E-Bike zu kaufen, geisterte schon lange durch meinen Kopf. Doch welches? Ein Pedelec oder doch ein S-Pedelec? Das Specialized Turbo S? Zu teuer! Das Einzige, was klar war: Kein Mountainbike. Ein Bike für den Weg zur Arbeit und mal pfeilschnell in die Nachbarstadt zu düsen. Das ganze sollte möglichst stylisch und maximal reduziert sein. Licht und Schutzblech wären cool, aber nicht unbedingt nötig. Gepäckträger? Mhmm, vielleicht. E-Bike-Test Grace wie Race – Easy S Red Dot im Test weiterlesen

Rose Jabba Wood im Test – Universal-Talent für immer und Überall

Jabba wer? Jabba der Hutt? Nee, Jabba Wood! Fett wie der Namensvetter aus Star Wars ist das Rose Bike nur von der Ausstattung und den Fahreigenschaften. Keinesfalls ist es „Fett“ im Sinne von schwer. Das Fully bringt keine 13 kg auf die Waage und beweist sich im Einsatz als agiler Kletterer und souveräner Abfahrtmeister. Der Viergelenker mit Fox Dämpfer und Fox Gabel bügelt die gröbsten Unebenheiten weg (120 mm sind jede Menge Federweg). Im normalen Gelände, auf dem Feldweg und auch bei einer ruppigen Abfahrt gibt sich das Jabba Wood keine Blöße. Für fünf Meter Drops ist es wohl nicht die Waffe der ersten Wahl, steht aber auch nicht zur Debatte. Für viele sind kleine, leichte ungefederte Bikes mit fester Übersetzung das Non-Plus-Ultra der Sub-Urban-Bikes. Rose Jabba Wood im Test – Universal-Talent für immer und Überall weiterlesen

Kona Unit 2010 – Auf großem Fuß Test 29″

Geschrieben von Waldy
Über den Tellerrand schauen…das kann man für den Test des Kona Unit 2010 eindeutig sagen. Mit dem Unit hatten wir erstmals ein Twentyniner, ein sogenanntes Bigfoot Bike, im Test. Bei den Amis stehen diese Bikes hoch im Kurs, aber bei uns konnten sich die 29er bis jetzt noch nicht so recht durchsetzen. Auffallend sind natürlich die riesigen Laufräder, dazu gesellt sich der edle und stylische CroMo-Rahmen in feinstem Metallic-Dunkelgrün. Die Rohrdurchmesser sind dezent klein gehalten, welche dem Unit ein sehr edles Outfit verleihen. Der Fahrer des Unit beschränkt sich auf das Wesentliche, fast schon ein wenig puristisch wird er zum Herrscher der Straße. Nur ein Herrscher kann von oben auf seine Untergebenen herniederschauen. Auch wenn man auf dem Kona Unit nicht unbedingt höher sitzt als auf jedem anderen Bike, die großen Laufräder grenzen das 29er von der Masse der kleinrädrigeren Bikes aber ganz klar ab.  Kona Unit 2010 – Auf großem Fuß Test 29″ weiterlesen

Biketest Rose Blackforest 2 Trekking

Für jede Aufgabe gibt es ein Werkzeug und gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen! So oder ähnlich ist es auch bei den Bikes. Um den Berg runter zu schreddern gibt es die Downhill-Waffen mit immensen Federwegen, für den pfeilschnellen Sprint Marathon-Bikes und CrossCountry-Bikes und Gott weiß was noch. Als echter Biker fährt man natürlich auch mit dem Rad zur Arbeit. Erstens um die Umwelt zu schonen, zweitens um eine zusätzliche Trainingseinheit ohne Zeitverluste einschieben zu können und last but not least, um schneller und ohne lästige Staus ans Ziel zu kommen. Biketest Rose Blackforest 2 Trekking weiterlesen

Felt Cruiser Squad und Hot Rod im Test – Big Toys for Big Boys

30 Grad, strahlender Sonnenschein und weit und breit keine Punica-Oase. Nichts ist uncooler, als mit einem megaphatten Downhillboliden durch die Stadt zu fahren. Die Blicke, die einem folgen, lassen sich mit viel Wohlwollen als Bewunderung interpretieren. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die Gedanken der Beobachter sich nicht entscheiden können zwischen: „Was für ein Spinner“ und „So ein Poser“. Einen Biergarten stilecht aufzusuchen ist gar nicht so einfach, zumal richtige Biker ihr liebstes Stück nur mit einem sehr unguten Gefühl im Magen irgendwo außer Sichtweite stehen lassen möchten. Doch was soll man tun? Auf Omas altem Eiche-Rekordrad in den Biergarten? Oder gar einen echten Verzweiflungskauf wagen? Ein Bike von Aldi? Nein! Das möchte wohl keiner, der ein wenig auf sich hält. Nächtelanges Nachdenken brachte dann die Lösung: Ein Beach Cruiser!!! Doch welcher? Die einzige Firma, die eine relativ breite Palette an Modellen anbietet, ist hier in Deutschland Felt. Felt Cruiser Squad und Hot Rod im Test – Big Toys for Big Boys weiterlesen

Sag doch einfach wir fahren… Bike! Serviceschnäppchen oder Garantiefalle?

Ein weltweites Händlernetz, geschulte Mechaniker kompetente Beratung, bestehende Infrastruktur zur Ersatzteilversorgung, hoher Bekanntheitsgrad, hohe Markenaffinität der Kunden und und und … Dies sind geradezu ideale Voraussetzungen um ein Produkt am Markt zu etablieren, beziehungsweise die Produktpalette zu erweitern. Die Autohersteller haben die Zeichen der Zeit erkannt, viele Autokäufer identifizieren sich nicht nur auf der Autobahn mit ihrem Fahrzeug sondern auch in ihrer Freizeit. Angefangen vom Schlüsselanhänger bis zur Unterwäsche bieten fast alle Fahrzeughersteller Merchandisingartikel in jeder Form, Funktion und Größe an. Der Kunde als lebender und zahlender Werbeträger. „Seht her, ich habe Produkt XY und Ihr nicht“ scheint die Botschaft vieler Konsumenten zu sein . Stolz werden die prestigeträchtigen Objekte der Begierde den Neidern präsentiert. Sag doch einfach wir fahren… Bike! Serviceschnäppchen oder Garantiefalle? weiterlesen