Buchvorstellung: Bike Fahrtechnik - Besser lesen, besser biken

Buchvorstellung: Bike Fahrtechnik – Besser lesen, besser biken

Fahrradfahren verlernt man nicht! Dies ist eine Tatsache, die von unseren Großeltern an unsere Eltern und letztendlich an uns weitergegeben wurde. Doch was versteht man unter „Fahrradfahren“? Bepackt mit Kartoffelsack und Einkaufstüten vom Wochenmarkt nach Hause fahren, wie unser Opa? In Schlangenlinien zum Kaffeekränzchen radeln, wie unsere Mütter? Dies alles sind wohl für Mountainbiker und solche die es werden wollen Horrorszenarien. Sicherlich sind die Grundkenntnisse, die uns beim Erlernen des Radfahrens von unseren Eltern mitgegeben werden, zwingende Vorraussetzung für ein Fortbewegen auf zwei Rädern. Doch von der Idealvorstellung des Mountainbikefahrens ungefähr so weit weg, wie die Amerikaner 1969 vom Mond (es wird behauptet, es hätte nie eine Mondlandung stattgefunden). Geradeaus, rechts, links und bremsen gehören zum Repertoire eines jeden, der auf dem Velo die Straßen unsicher macht. Ein Mountainbike auf der Straße verhält sich aber wie Feuer zu Wasser. Um Abseits von Straßen und Wegen richtig abrocken zu können, bedarf es einiger Fahrtricks, die einem (im Normalfall) nicht von seinen Eltern beigebracht werden.

Bike Fahrtechnik

Genau diesen Umstand machten sich Holger Meyer und Thomas Rögner zu Nutze, um die Bibel des Bikens zu schreiben. Holger Meyer, der sich seine Lorbeeren als Fahrer der Nationalmannschaft verdiente und Thomas Rögner, mit einer langjährigen Erfahrung als Bike- Journalist, erkannten dass die Zeit für ein „Evangelium des Bikens“ reif ist. Mit dem Buch „BIKE Fahrtechnik“ setzen die Beiden auf eine Zielgruppe, die bisher von allen anderen vernachlässigt wurde: Die Einsteiger und Anfänger! Holger veranstaltet schon seit Jahren Fahrtechnikseminare für Anfänger und Fortgeschrittene und weiß somit um die Probleme, die diese Mountainbiker haben. Das „Dynamische Duo“ erklärt in dem Buch grundlegende Fahrtechniken, wie beispielsweise Bremsen und Lenken, einfach und verständlich. Wer mit Ausdrücken „Bunny Hop“ der „Carving“ nichts anzufangen weiß, den läßt das Buch auch nicht im Dunkeln tappen.

Perfekt im Bild erklärt

Anstelle von Einzelfotos werden Sequenz-Fotos, auf denen sich die Bewegunsentwicklung genau verfolgen läßt, verwendet. Die einzelnen Punkte der Abläufe sind zu einem Gesamtbild montiert, das sich hervorragend als Anschauungsmaterial eignet. Mit Hilfe dieser Bilder kann jeder Einsteiger nachvollziehen, was er tun muß, um mit einem der Tricks bei seiner nächsten Ausfahrt zu glänzen.
Das Buch versteht sich nicht als „Lesebuch“, welches von vorne bis hinten „durchgeackert“ werden soll, sondern ehr als Nachschlagewerk für Interessierte. In beliebiger Reihenfolge können die Lektionen studiert und geübt werden. Irgendwann verfügt der ambitionierte Biker dann über einen Schatz an soliden Fahrtechniken, die ihn fast jede Situation meistern lassen. Hilfreich beim Erlernen sind die TIPP-Kästchen. Die Tipps sind echte Erfahrungen, die vieles leichter erscheinen lassen.

Fazit: Wer noch nicht weiß, wie er die sonnenlose Zeit im Winter verbringen soll, liegt mit diesem Buch genau richtig. Wer die Wintermonate mit den wenigen Stunden Tageslicht zum Üben nutzt, der wird im Frühjahr und Sommer seine Freunde und Bikerkollegen mit seinem neu erlangten Wissen deklassieren können. Wer vom Weihnachtsmann ein Bike bekommen hat, der sollte sich das Buch für Ostern vormerken. Technisch und inhaltlich läßt das Buch keine Wünsche offen und hebt sich wohltuend von der Konkurrenz ala „Wie springe ich 15m Drops“ ab. Solche Bücher beeindrucken wahrscheinlich die wirklichen Freaks, schrecken aber den Einsteiger eher ab, als dass sie ihn motivieren. Wir finden, dass das Buch „Bike
Fahrtechnik“ ein Standardwerk für jeden ist, der „besser biken“ möchte. Die Fotos begeistern und zeigen mehr als deutlich worauf es ankommt. Der Preis von Euro 14,90 ist angemessen und keinesfalls überteuert.

Infos:
Titel: Bike Fahrtechnik
Autor: Holger Meyer und Thomas Rögner
Verlag: Delius Klasing
ISBN: 3-7688-1370-3
Preis: Euro 14,90
Internet: http://www.delius-klasing.de

 

Michael Kozlowski

Was war, was ist, was wird. Jetzt sitze ich hier und überlege, was ich ?Über mich? schreiben könnte. Leider, oder Gott sei Dank blieben mir geistige Ergüsse, wie Einsteins E=mc2 oder die Findung der Frage auf welche die Antwort ?42? ist, erspart. Auch ist es mir nicht gelungen, den Weltfrieden herbei zu führen. Doch im Rahmen der Möglichkeiten, die sich einem 1968-Geborenen, von einer alleinerziehenden Mutter indoktrinierten Bengel aus Moers bieten, bin ich im Rückblick auf mein bisheriges Leben recht zufrieden. Die angeborene Bauernschläue nutzend, ist es mir gelungen, die zehn Pflichtschuljahre ohne Verzögerungen oder besondere Auffälligkeiten zu absolvieren. Sehr gut oder schlecht ist mir der ein oder andere Lehrkörper in Erinnerung geblieben. So bin ich bis heute von meiner damaligen Klassenlehrerin, Frau Kluge, beeindruckt. Voller Idealismus versuchte Sie mir die Hauptfächer nahezubringen. Bis auf Mathe ist ihr das auch recht gut gelungen.

Alle Beiträge ansehen von Michael Kozlowski →

Schreibe einen Kommentar