CT-Worx und T-Knox

CT-Worx und T-Knox – Das Mufuwe von SKS – Macgyver für alle

Batman, einer der ältesten Superhelden dieser Welt, erkannte schon früh, welchen Stellenwert eine gut gefüllte Werkzeugtasche hat. Er erfand einfach den Bat-Gürtel. In diesem Gürtel steckten allerlei sinnvolle Spielereien: Atemmaske, Bat-Bumerang, Seile mit unglaublicher Zugfestigkeit und vieles mehr. Der Serienheld Macgyver verfügte zwar nicht über einen Bat-Gürtel, doch er kompensierte die fehlende Ausrüstung durch Erfindungsreichtum. Doch was tut der Normalsterbliche? Wer weder mit dem Geschick ausgestattet ist, sich einen Bat-Gürtel zu bauen, noch mit der unglaublichen Improvisationsgabe von Richard Dean Anderson, alias Macgyver, der sollte entweder nicht mehr vor die Tür gehen, oder sich nach geeigneten Hilfsmitteln umschauen. Die Hardcore- Biker unter uns packen einfach ihren halben Werkzeugkasten in den Rucksack. Die Gefahr eines ungewollten Backflips ignorierend, heizen sie die Trails herunter. Was soll schon passieren? Einen echten Freak kann der Schraubendreher, welcher sich bei einem Sturz bis zum Griff in die Niere gebohrt hat, nicht schocken. Zum Glück sind solche Wahnsinnigen nicht sehr verbreitet.

Pannenhelfer von SKS

Für die ganz „Normalen“ unter uns, die auf alle Eventualitäten vorbereitet sein möchten, hat SKS zwei Pannenhelfer im Programm. Die Multifunktionswerkzeuge (kurz Mufuwe) CT-Worx und T-Knox. Wie es den Anschein hat, benutzen die Namensgeber der Werkzeuge unser Xtreme-Loxx. Bei SKS hat man erkannt, dass ein X im Namen das ganze unter Hardcore-Usern schnittiger macht. Die beiden Werkzeuge verhalten sich zueinander wie großer und kleiner Bruder. Während das T-Knox mit einem geringen Gewicht von 99 Gramm, flacher Bauweise und immerhin acht Funktionen glänzt, kommt das CT-Worx schon dem Pannenkoffer eines ADAC-Engels gleich. In dem Kompaktwerkzeug stecken bei 235 Gramm Gewicht 20 Funktionen.

Werkzeug für unterwegs

In dem Gehäuse aus schlagfestem Hochleistungskunststoff kauern sich folgende Werkzeuge auf engstem Raum zusammen: 2x Reifenheber, Speichenschlüssel (G14, G15), 6x Innensechskantschlüssel (2,5, 3, 4, 5, 6, 8), 1x Kreuzschlitzschraubendreher, 1x Schlitzschraubendreher, Maulschlüssel (6, 8, 10, 11, 12, 13, 15) Kettennieter (Shimano HG/IG 8/ und Campagnolo C10). Diese ganzen Tools verteilen sich auf sechs einzelne Werkzeuge. Der 6er Innensechskantschlüssel dient gleichzeitig als Verlängerung für die Maulschlüssel, die sich unter den Reifenhebern verstecken. Das ist ein Geheimtipp!!! Diese Information ist leider nicht auf der Verpackung enthalten. Erst durch konzentriertes anstarren und nachlesen auf der Website wurde diese Funktion offensichtlich. Die Werkzeuge sind aus einer Chrom-Vanadium-Legierung gefertigt und machen einen soliden Eindruck. Der Kettennieter ist aus rostfreiem Edelstahl-Guss hergestellt.

T-Knox und CT-Worx

Wie der große Bruder, besteht das T-Knox aus Chrom-Vanadium und fast unzerstörbarem, bruchsicherem Kunststoff. Die X-Form liegt gut in der Hand. In dem Zauberknochen verstecken sechs Innensechskantschlüssel (Liebe Leute von SKS: Inbus ist lediglich ein Hersteller und nicht die Werkzeugbezeichnung), 1x Kreuzschlitzschraubendreher und 1x Schlitzschraubendreher. Das T-Knox Werkzeug ist zwar nicht so opulent ausgestattet wie das CT-Worx, doch für die kleine Tour auf dem Haustrail reicht es alle male aus. Die beiden Funktionswunder können komplett zerlegt werden. Dies sollte sich als vorteilhaft erweisen, wenn einer der Schlüssel sich in den Schraubenhimmel verabschiedet. Die Gehäuseschalen sind gegeneinander verschraubt, so dass einzelne Schlüssel ausgetauscht werden könnten. Denkbar wäre auch ein Xtreme-Modding. Das Werkzeug könnte, rein theoretisch, an eigene Bedürfnisse angepasst werden.

Fazit: T-Knox und CT-Worx können je nach Anspruch uneingeschränkt empfohlen werden. Für die kurze
Runde um den Block reicht das T-Knox völlig aus. Bei einer ausgedehnteren Tour empfiehlt sich das CT-Worx.
Tipp: Vor der ersten Ausfahrt die Drehpunkte mit etwas Silikonspray behandeln, dadurch lassen sich die
einzelnen Werkzeuge leichter ausklappen.
Preis CT-WorX: 24,90
Preis T-Knox: 12,90
Mehr Infos:
SKS Metaplast GmbH
Postfach 1701
D-59844 Sundern
Tel 02933-831-0
Fax 02933-831-115
Internet: http://www.sks-germany.com

Michael Kozlowski

Was war, was ist, was wird. Jetzt sitze ich hier und überlege, was ich ?Über mich? schreiben könnte. Leider, oder Gott sei Dank blieben mir geistige Ergüsse, wie Einsteins E=mc2 oder die Findung der Frage auf welche die Antwort ?42? ist, erspart. Auch ist es mir nicht gelungen, den Weltfrieden herbei zu führen. Doch im Rahmen der Möglichkeiten, die sich einem 1968-Geborenen, von einer alleinerziehenden Mutter indoktrinierten Bengel aus Moers bieten, bin ich im Rückblick auf mein bisheriges Leben recht zufrieden. Die angeborene Bauernschläue nutzend, ist es mir gelungen, die zehn Pflichtschuljahre ohne Verzögerungen oder besondere Auffälligkeiten zu absolvieren. Sehr gut oder schlecht ist mir der ein oder andere Lehrkörper in Erinnerung geblieben. So bin ich bis heute von meiner damaligen Klassenlehrerin, Frau Kluge, beeindruckt. Voller Idealismus versuchte Sie mir die Hauptfächer nahezubringen. Bis auf Mathe ist ihr das auch recht gut gelungen.

Alle Beiträge ansehen von Michael Kozlowski →

Schreibe einen Kommentar