EMS-Training

EMS – Training – Elektrostimulation – Frankenstein lebt…

Der neueste Trend im Sport heißt nicht mehr schwitzen. Findige Mediziner fanden heraus, dass es gar nicht notwendig ist, sich aktiv zu bewegen. Frankenstein wusste es schon vor 100 Jahren… Strom… die geheimnisvolle Kraft, die Leben erschaffen kann. In der modernen Medizin wird Strom als Therapie eingesetzt. Im Sportbereich zur Leistungssteigerung und schnelleren Regeneration.  Die vollmundigen Werbeversprechen berichten von dem perfekten Körperbau, ohne sich von der Couch zu erheben. Erst mal schauen was es auf dem Markt so gibt. Da wäre der Klassiker von Compex für Leute die keinen Sponsor haben unbezahlbar …er liegt bei 1500 DEM. Dieses mittlere Modell nennt sich Compex Sport. Eine abgespeckte Version ist unter dem Namen Compex-Fitness erhältlich, die Kosten belaufen sich auf ca. 1200 DEM und zum Schluss der Compex-Sport P das teuerste Gerät mit 2000 DEM.

Unterschiedliche EMS-Geräte

Die Geräte richten sich an die unterschiedlichen Sportler und unterscheiden sich in der Art der „Trainingsprogramme“. Grundsätzlich lassen sich mit den drei Geräten der Muskelaufbau und die Regeneration trainieren bzw. unterstützen. Verschiedene Modi wie Aerobes und Anaerobes Training, Kapillarisation (was immer das auch ist), Kraft, Wiederstand usw. lassen sich einstellen. Durch das Auswählen des Trainingsprogrammes wird die Art und Stärke der Stromimpulse ausgewählt. Auch die Spannungsarten unterscheiden sich, d.h. der Strom wird nicht nur ein- und ausgeschaltet sondern er kann auch in einer Sinuskurve ansteigen und abschwellen. Von der Art und Stärke des Stromimpulses ist abhängig was oder wie trainiert wird. Diese Art von Training macht durchaus Sinn, es werden Gelenke und Herz geschont und man kann mehr „trainieren“. Soviel zur grauen Theorie. Nachdem mich der Preis von 1200 DEM beim billigsten Comdex beinahe getötet hat, schaute ich mich nach einer günstigen Alternative um. Im Quelle Katalog wurde ich dann fündig. Ein „Elektro-Muskelstimulator“ mit
8 Pads, Netzteil, Anleitung und das ganze im schwarzen Koffer. Fix ins Netz und bestellt. Eine Woche später kommt das Teil per Nachnahme. Macht auf den ersten Blick einen etwas billigen Eindruck.

EMS-Training mit günstigem Gerät

Die Pads sind leider nicht selbstklebend, dafür können 4 von den 8 Pads zusätzlich noch Wärmen (gut bei Zerrungen). Es liegen noch ein Schwamm (zum Befeuchten der Pads) eine Kurzanleitung und einige Gurte mit Klettverschluss bei. Ein kurzer Blick in den Spiegel … OK Bauch und Oberarme….die müssen „böser“ werden. Also die Pads angefeuchtet und an den Arm und Bauch gepackt. Captain Kirk würde jetzt sagen: „Energie“ und schon gehts ab……….. Die Muskeln zucken, mhmmm mal sehen….mehr Strom und den Impuls auf 10 Sekunden mit 3 Sekunden Erholung. ARRRRRRRRRRRGGGGGGGGGGGHHHHHHHHH!!!!!!!!!!! Ich sterbe! In dem Moment als ich den Strom erhöhen will, kommt ein Impuls und ich reiße die Stromstärke auf „Voll“ auf. Der Arm und die Hand machen die „Klaue“ Nachdem solche Schwierigkeiten überwunden sind macht das trainieren geradezu Spaß auf der Couch bei Fernsehen was für die Fitness tun. Nachdem ich den Muskelstimulator 8 Wochen getestet habe, 2 x 45 Minuten am Tag, komme ich zu dem Ergebnis …. Es bringt nichts! Ich seh noch genauso aus wie vorher….kein Bizeps wie Arnold, kein Sixpack nix einfach gar nix. Interessant ist das Teil zur Behandlung von Zerrungen und Muskelkater. Oder als Ausgleich zum Training.

EMS-Training ist wirkungslos

Die Erholungsphasen lassen sich wirklich verkürzen. Es kann natürlich sein das der Comdex wirklich funktioniert, aber nach einer so langen Anwendung sollte wenigstens ein kleiner Erfolg sichtbar sein. Ich halte nichts von den Dingern. Es besteht auch die Gefahr der einseitigen Belastung. Beim „Normalen“ trainieren werden immer Muskelgruppen aufgebaut mit der elektronischen Variante ist es möglich einzelne Muskeln zu trainieren, sodass der Gegenmuskel nicht mitaufgebaut wird. Das kann zu einem erhöhtem Verletzungsrisiko führen.

Mein Tipp: Lieber ne Runde Biken. Bringt mehr, macht mehr Spaß und ist billiger (Normalerweise)!
Compex
http://www.compex-medical.de/
Trainingstipps
http://www.waterrower.de/

Michael Kozlowski

Was war, was ist, was wird. Jetzt sitze ich hier und überlege, was ich ?Über mich? schreiben könnte. Leider, oder Gott sei Dank blieben mir geistige Ergüsse, wie Einsteins E=mc2 oder die Findung der Frage auf welche die Antwort ?42? ist, erspart. Auch ist es mir nicht gelungen, den Weltfrieden herbei zu führen. Doch im Rahmen der Möglichkeiten, die sich einem 1968-Geborenen, von einer alleinerziehenden Mutter indoktrinierten Bengel aus Moers bieten, bin ich im Rückblick auf mein bisheriges Leben recht zufrieden. Die angeborene Bauernschläue nutzend, ist es mir gelungen, die zehn Pflichtschuljahre ohne Verzögerungen oder besondere Auffälligkeiten zu absolvieren. Sehr gut oder schlecht ist mir der ein oder andere Lehrkörper in Erinnerung geblieben. So bin ich bis heute von meiner damaligen Klassenlehrerin, Frau Kluge, beeindruckt. Voller Idealismus versuchte Sie mir die Hauptfächer nahezubringen. Bis auf Mathe ist ihr das auch recht gut gelungen.

Alle Beiträge ansehen von Michael Kozlowski →

Schreibe einen Kommentar