Mainstream MSX - BikeShort BACK-COUNTRY Icon GG

Bikeshort Back Country von Mainstream MSX im Test – No Go oder einfach nur hip?

Das Mode seltsame Richtungen einschlagen kann ist bekannt. Das es mehr „geht gar nicht“ gibt als „absolute Hips“, dürfte auch klar sein. Doch manchmal kommt man um die vermeidlich stylishen Klamotten nicht herum. Manch Deutscher, gehüllt in edle weiße Frotteesocken, welche von edlen Deichmann-Sandalen umrahmt werden, hält sich für den König von Mallorca. Wird das Ganze dann noch von selbstabgeschnittenen Jeans-Shorts und einem T-Shirt, welches vergeblich gegen die hervorquellenden Fettmassen kämpft,
ergänzt, so ist das Paradebeispiel eines deutschen Touristen, der die Thronanwärterschaft in Erwägung zieht, komplett. In engen Ganz-Körper-Kondomen, in unglaublich krassen Farben, präsentieren sie sich ihren Fans – chancenlos, jemals cool auszusehen.

BikeShort BACK-COUNTRY Icon

Mainstream MSX sei Dank, ereilt uns Mountainbiker dieses Schicksal wohl nicht. Mit lediglich einer einzigen Bikeshort im Programm, konzentriert sich das Unternehmen auf das Wesentliche. Keine 1000 Farbkombinationen mit klangvollen Namen. Reduce to the Max! Ähnlich wie zum Abendempfang, ist man mit der „kleinen Schwarzen“ immer stilvoll gekleidet. Durch die herausnehmbare Innenhose mutiert die Back Country zum Begleiter in jeder Lebenslage. Ohne den gepolsterten Innenslip ist es eine ganz normale kurze Hose.

Material und Verarbeitung

Ausgangsbasis für das Objekt der Begierde ist eine Supplex RipStop Microfaser. In diesem Stoff sind in regelmässigen Abständen dickere Fäden in Schuss und Kette eingewoben. Dadurch erhöht sich die Reißfestigkeit des Materials um ein Vielfaches. Die Kunstfaser zeichnet sich durch gute Atmungsaktivität aus. Sie ist windabweisend, wasserabweisend und schnelltrocknend. Im Frontbereich ist der Stoff gebürstet, wodurch er besonders weich
erscheint und hohen Tragekomfort garantiert. Alle Nähte sind doppelt oder dreifach vernäht. Vorbildlich wurde darauf geachtet, dass die Nähte in sensiblen Bereichen, wie Schritt und Sitzfläche, flach verlaufen und nicht auftragen. Potenzielle Scheuer- und Druckstellen werden dadurch und durch die aufwendige Schnittführung vermieden. Alle Reißverschlüsse liegen versteckt unter einer Paspelabdeckung. Die Zippuller sind am Ende gummiert, um das Verletzungspotential zu minimieren. Für ausreichend Stauraum sorgen insgesamt fünf (natürlich mit Reißverschluss ausgestattete) Taschen. Endlich genug Platz für die Dinge des täglichen Bikerlebens.

Sitzpolster mit einfacher Befestigung

Die herausnehmbare Radhose wird durch Klettverschlüsse im Bund fixiert. Nutzt man die Back-Country ohne Innenhose, verschwinden die Klettpads unter einem Stoffbund, so dass sich weder T-Shirt noch Haut darin verfangen können. Der elastische Bund sorgt für guten Sitz, auch nach einer Rast mit üppigem Fressgelage. Druckknopf und Größen verstellbarer, eingearbeiteter Gürtel mit Schnellverschluss sorgen für sicheren Halt. Wer die Hose als Badehose missbraucht, muss also nicht fürchten, nach einem halsbrecherischem 22-fach Salto vom 1-Meter-Brett, nackt im Wind zu stehen. Lobenswert zu erwähnen sind die auf der Frontseite angebrachten Ventilationsöffnungen. Diese sorgen für ordentliche Kühlung der geschundenen Oberschenkel. Ein eingearbeitetes Netz verhindert das Eindringen größerer Kriech-Flug- und Stechtiere. Die aus atmungsaktiver Mikrofaser gefertigte Radhose wird rutschfest durch im Hosenbein eingenähte Beinstoppgummis fixiert. Das 7 mm dicke Sitzpolster aus Mikrofaser mit Air Circulation System (ACS) stellt sicher, dass der Sitzkomfort auch bei längeren Ausfahrten erhalten bleibt. Einziger Kritikpunkt ist die Mittelnaht der Radhose. Konsequenterweise hätte diese ebenfalls flach vernäht werden sollen. Sicher ist sicher.

Fazit: Von wegen Mainstream… Megastylishe Bikehose mit Mehrwert. Ob im Beachclub oder im Infight auf der Freeride-Strecke, mit der Back-Country von Mainstream macht man immer eine gute Figur. Tadellos verarbeitet und coole Optik in klassischem Schwarz sind über jeden Zweifel erhaben. Der Preis von 109 € ist gerechtfertigt. Die Hose ist in den Größen 46-56 lieferbar. Wobei die hier in Größe 48 (M) vorgestellte wohl eher als 46 (S) ausfällt. Als einzige Farbe steht IconBlack zur Auswahl. Doch jeder weiß: Black is Beautiful.

Wir haben die aktuelle Version der Back-Country Icon hier getestet: Aktueller Test der Mainstream-MSX Back-Country

Mehr Infos unter:
MAINSTREAM-MSX

Siemens-Ring 14
84184 Tiefenbach / Germany
Telefon: +49 (0) 8709 95276
Telefax: +49 (0) 8709 95277
MAINSTREAM-MSX

Ein Gedanke zu „Bikeshort Back Country von Mainstream MSX im Test – No Go oder einfach nur hip?“

Schreibe einen Kommentar