Rose Pro 242 Pedal im Test – Da steh ich drauf

Im wahrsten Sinne des Wortes. Wer sich fragt, woran man einen BMXer der ersten Stunde erkennt, der muss einfach nur das Schienenbein der betreffenden Person in Augenschein nehmen. Fühlt sich die Vorderseite des Schienenbeins wie eine Enzyklopädie in Blindenschrift an, ist der Beweis erbracht. Die kleinen und großen Vertiefungen sind schmerzhafte Zeitzeugen aus besseren, längst vergangenen Zeiten. Unzählige Einschläge der Folterinstrumente, die damals unter dem Namen Pedale verkauft wurden, haben ihre Ab- und Eindrücke hinterlassen. Einige Konstruktionen aus der Frühzeit des BMX- und Mountainbikesports konnten problemlos zum Fällen von Bäumen genutzt werden. Bärentatzen und Plattformpedale gierten hungrig am Rad nach frischem Blut.  Rose Pro 242 Pedal im Test – Da steh ich drauf weiterlesen

E-Bike-Test Grace wie Race – Easy S Red Dot im Test

E-Bikes sind doch für alte Leute? Das ist doch nur was für Rentner! Das ist nix für Sportler! “Schlappi” und noch viele andere Dinge musste ich mir sagen lassen. Aber: So what..!!! Ein Mann, ein Wort! Dass natürlich nicht irgendein E-Bike in Frage kommt, erklärt sich von selbst. Doch welches sollte es sein? Die Idee ein E-Bike zu kaufen, geisterte schon lange durch meinen Kopf. Doch welches? Ein Pedelec oder doch ein S-Pedelec? Das Specialized Turbo S? Zu teuer! Das Einzige, was klar war: Kein Mountainbike. Ein Bike für den Weg zur Arbeit und mal pfeilschnell in die Nachbarstadt zu düsen. Das ganze sollte möglichst stylisch und maximal reduziert sein. Licht und Schutzblech wären cool, aber nicht unbedingt nötig. Gepäckträger? Mhmm, vielleicht. E-Bike-Test Grace wie Race – Easy S Red Dot im Test weiterlesen

77 – Würdige Nachfolge für die Altrocker von ACDC

Guter Hardrock wird immer seltener. Die echten Macher alias Judas Priest, Accept, Iron Maiden usw. werden immer älter und gebrechlicher. Jüngst erschütterte die Meldung, dass Malcom Young einen Schlaganfall erlitten hatte, die eingeschworene Gemeinde rund um die australische Combo. Spätestens jetzt müsste jedem bewusst geworden sein, wie endlich das Leben ist. Treu und brav verharrte der geneigte ACDC-Fan, Jahr um Jahr auf die nächste Platte wartend, um dann voller Begeisterung ein neues Machwerk der Wechselströmer in den Händen zu halten. Das Geilste daran: Jedes Album klingt wie die anderen Alben davor und davor und davor…  77 – Würdige Nachfolge für die Altrocker von ACDC weiterlesen

Feel the groove and get the rhythm of the wood – DVD-Vorstellung Soulride2

Geschrieben von Waldy
Die Blues Brothers hatten ihn, Whitney Houston hatte ihn und jetzt hat ihn Martin Hosang. Längst ist der Begriff „Soul“ nicht mehr nur auf die Musik beschränkt. Vielmehr ist das Wort „Soul“ zum geflügelten Begriff geworden. Er wird verwendet, wenn jemand etwas besonders gut kann und dies nur aus Überzeugung tut, ohne eine Gegenleistung, außer Anerkennung, zu erwarten. Beeindruckend zeigt Martin Hosang, wie man ohne Budget einen Bikefilm auf die Beine stellen kann, der sich hinter den Multi-Millionen-Dollar- Produktionen nicht zu verstecken braucht. Idealismus ist ein Motivator, welcher sich nicht durch Geld und Equipment ersetzen lässt. Feel the groove and get the rhythm of the wood – DVD-Vorstellung Soulride2 weiterlesen

Astrum et Abyssum – Ritual – Ethno-Schlager-Metal-Rock und mehr – CD-Vorstellung

Quo Vadis? Diese Frage muss man sich zwangsläufig stellen, wenn man die CD der Band mit dem lateinisch klingenden Namen “Astrum et Abyssum” einlegt. Ungewöhnliches dringt aus den Lautsprechern. Die Stimme? Der Sound? Die Texte? Die Sprache? Die gesamte CD ist ein Konglomerat unterschiedlichster Töne und Geräusche, die in dieser Form auf einer Hardrock-Scheibe nicht vermutet werden. Volksweisen Afrikanische Stammesgesänge, Didgeridoo, Nachrichtensprecher, indianisch klingende Volksweisen garniert mit deutschen Texten. Dabei knallendes Schlagzeug mit fetzigen Gitarren-Riffs und dröhnenden Bassläufen. Das bringt es auf den Punkt. Wertfrei zunächst. Astrum et Abyssum – Ritual – Ethno-Schlager-Metal-Rock und mehr – CD-Vorstellung weiterlesen

Wild Champagne – Fire and Water – CD-Vorstellung

Musik lässt Kühe mehr Milch geben, Musik kann bei schweren psychischen Störungen Linderung verschaffen, Musik steigert die Leistungsfähigkeit von Sportlern. Dies sind unumstößliche Tatsachen. Wer das Verlangen nach Unterstützung zum erreichen von Höchstleistungen hat, der sollte sich die neue Scheibe von Wild Champagne zu Gemüte führen. Die bereits in den 90er Jahren recht erfolgreiche Band kann auf ihrem neuesten Werk mehr als überzeugen.  Wild Champagne – Fire and Water – CD-Vorstellung weiterlesen

Mountainbiken auf Mallorca – Kurzurlaub für Biker – Buchvorstellung

Der Sommer ist vorbei. Wer mit offenen Augen durch die Natur fährt sieht immer mehr Anzeichen des mit Riesenschritten näher kommenden Winters: Die Kastanienbäume verlieren schon ihre Blätter, der Mais steht kurz vor der Ernte und die Tage sind deutlich kürzer geworden. Von einigen schönen Tagen im Frühjahr abgesehen, war dieses Jahr ein Jahr des Regens. Die Sommerferien sind auch vorbei, damit stehen alle beliebten Ferienorte wieder für den Urlaub bereit. Beliebtes Ziel der deutschen Dopingscuderia (ups, Rennradfans meinte ich) ist Mallorca. Nur als Randinformation: es wird „Ma-jor-ka“ ausgesprochen. Mallorca sagt nur der ruhrgebietsgeborene dickbäuchige deutsche Sandalen- und Sockenträger. Mountainbiken auf Mallorca – Kurzurlaub für Biker – Buchvorstellung weiterlesen

Freeride – Moves, Bikes und Parts – Das Buch

Der Weihnachtsmann hat sich mal wieder in Richtung Hawaii abgesetzt, die Rentiere grasen irgendwo und machen sich fit für die nächste Saison. Einzig der arme Osterhase rennt sich die Hacken ab und versucht noch schnell irgendwelche Geschenke zu organisieren. Viele wollen nur eine Kleinigkeit zu Ostern verschenken. Diese soll nicht gleich mit der goldenen Kreditkarte bezahlt werden müssen. Wie immer für Biker bieten sich die üblichen Verdächtigen an: Socken, Handschuhe, Buff. Der April macht was er will (wettertechnisch) und somit halten sich die wirklich fahrbaren Tage noch in Grenzen. Freeride – Moves, Bikes und Parts – Das Buch weiterlesen

Adrenaline 101 – Twelve Step Program – Schweizer Import

Die Schweiz ist bekannt für ihre Banken, für ihren Käse, ihre Neutralität und mittlerweile auch für ihre Hacker. Rockmusik war bis jetzt eher keines der bekannteren Exportprodukte. Abgesehen von Krokus oder Gotthard. Doch mit dem Quartett “Adrenaline 101” könnte im wahrsten Sinne des Wortes ein neuer “Exportschlager” etabliert werden. Schlager trifft es nicht ganz, beziehungsweise gar nicht. Hardrock mit eingängiger Melodie, so könnte der Stil von “Adrenaline 101” beschrieben werden. Hörbarer Mainstream ohne Schnörkel Bass, Gitarre, Drums und Vocals. Adrenaline 101 – Twelve Step Program – Schweizer Import weiterlesen

NaviiON- Navigation leicht gemacht!

Autofahrer tun es, Piloten tun es, Seefahrer tun es!!! Eigentlich tut es jeder, der etwas auf sich hält. In jedem erdenklichen Bereich des Lebens hält der Computer Einzug. So auch beim Mountainbiken. Vorbei sind die Zeiten, in denen man als Tourenfahrer sicherheitshalber ein Überlebenstraining absolviert haben sollte. Trotz bestem Kartenmaterial einer Strecke folgen, gelang nur jenen, die über eine gehörige Portion Orientierungssinn und Abstraktionsvermögen verfügten. Mit dem NaviiON gehört dies der Vergangenheit an. Der NaviiON ist ein etwa Zigarettenschachtel großer “Bordcomputer” für Mountainbiker. Das Gerät läßt sich am besten mit einem klassischen “Roadbook” vergleichen, wie es auf Rallye eingesetzt wird. Um das Gerät möglichst klein und preiswert zu halten, wurde auf eine GPS Verwendung verzichtet. Der NaviiON benutzt zur Routenfindung eine Kombination aus Fahrtrichtung, Entfernung und Höhe. Anhand dieser Parameter orientiert sich das Gerät. Bei Abweichung eines Parameters erkennt der Computer, dass die vorgegebene Strecke verlassen wurde und informiert den Benutzer. NaviiON- Navigation leicht gemacht! weiterlesen

Besser biken, mehr wissen, Tipps und Tricks rund um das Mountainbiken